Benachrichtigungen
Alles löschen

Rollenspiel

Seite 1 / 2

 Camo
(@camo)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 115
Themenstarter  

Und weil es so schön war... ich bin noch nicht sicher, ob es diesen Samstag klappt, unsere Minimiez ist heute gerade kastriert worden und hasst ihren "Lampenschirm" mit tiefer Inbrunst... aber ich wollte schon mal nachfragen, ob es bestimmte Wünsche gibt, was ich an Systemen vorbereiten soll? Mainstream bitte nicht, das ist ausreichend abgedeckt (D&D, Pathfinder, DSA, Shadowrun ist mit "Mainstream" gemeint), aber ich hab ja genug anderen Krams liegen, den ich immer wieder gern spazieren führe. 😉

 

Also... Wünsche? Keine Garantie, dass ich das dann leite. 😉

 


Zitat
(@zorath)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 92
 

Ich denke, dass du diesen Samstag keine Runde zusammen bekommen wirst. Es werden Twilight Imperium und Warhammer gespielt, da bleiben vermutlich nicht mehr genug Leute für eine weitere Runde übrig. 


AntwortZitat
 Camo
(@camo)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 115
Themenstarter  

Klappt diesen Samstag nicht... aber generell bleibt die Frage ja bestehen. 😉


AntwortZitat
(@zorath)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 92
 

@camo Meine Zeit an Samstagen ist zwar sehr begrenzt, aber wenn ich es mal schaffe, würde ich mich über was fatiges freuen.


AntwortZitat
 Camo
(@camo)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 115
Themenstarter  

@zorath FATE ist leider komplett nicht meins... damit bin ich nie richtig warm geworden irgendwie.


AntwortZitat
Dennis
(@dennis)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 56
 

Auf Cthulhu (bevorzugt 1920er und Now) bin ich immer motiviert, das eine Mal als du geleitet hattest fand ich gut. Und da gibts ja auch so viele gute geschriebene Sachen.

Ansonsten wäre ich auch sehr auf Vaesen oder Witcher motiviert, das eine Mal Hexen 1733 beim anderen Dennis war auch gut - da der bis auf Weiteres keine Zeit hat wäre also hier eine Nische frei. Warhammer Fantasy (am besten 4. Ed), oder besser noch Warhammer 40K (Dark Heresy 2, um präzise zu sein) fände ich sowieso toll. Aber ich bin natürlich nicht im Bilde welche dieser erwähnten Systeme in deinem Portfolio sind 😉


AntwortZitat
 Camo
(@camo)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 115
Themenstarter  

Cthulhu hab ich einiges liegen, wobei gerade "Achtung! Chtulhu!" mein Interesse erweckt, das ist um einiges pulpiger und behandelt einen "Secret War" innerhalb des zweiten Weltkriegs, wo die Alliierten verhindern, dass die bösen Nazis den Mythos und seine Kreaturen für ihre Zwecke einspannen... natürlich spielen auch die Hinterlassenschaften von Atlantis eine Rolle. Da kann ich gerne mal was anbieten...

Mein Portfolio generell dürfte größer als das vom Verein sein, da liegen über 200 verschiedene Systeme... wobei ich z.B. Red Box D&D bis D&D5 als ein System zähle. Da liegt noch einiges, was ich nach Jahrzehnten mal wieder spielen möchte... darunter "Top Secret" (Spionagesystem, mit Sourcebook für Pulpzeugs), Gangbusters (Ganster in den 20ern und 30ern), um nur 2 zu nennen. Chivalry & Sorcery dauert noch, das Regelwerk hat knapp über 600 Seiten, dafür brauche ich etwas mehr Zeit. 😉


AntwortZitat
Dennis
(@dennis)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 56
 

Ich sage dazu nur "The future is now, old man" XD Gangster in den 1920ern klingt ganz nett, aber meine Präferenzen hatte ich ja bereits dargelegt.


AntwortZitat
 Camo
(@camo)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 115
Themenstarter  

@dennis Ich bin eher der klassische Cthulhu-Fan, sprich eher Detektiv- als Herumholz-Sachen. Now ist dafür nicht soooo gut geeignet, da gibt es zu viele technische Spielereien, die in Detektivsachen hineingrätschen. 😉

Ich bastel mal was zusammen. ^^


AntwortZitat
Dennis
(@dennis)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 56
 

@camo Och, Cthulhu Now klappt super, man muss da nur - mehr noch als beim 1920er-Setting, schauen dass die Charaktere Motiviert sind mit dem Unheimlichen zu beschäftigen. Ich habe in der Montagsrunde einmal NOW geleitet, da war der Hook, dass die Spieler FBI-Agenten sind. So im Stile von Akte-X. Das funktioniert ganz Hervorragend. Und technische Spielereien kann man ja immer aushebeln, falls nötig. Aber 1920 ist auch super. Könnte ich wieder Special Agent Aaron Felton spielen.

 

Oh! Unaussprechliche Kulte wäre natürlich auch ein System, dass ich sehr gerne spielen würde XD


AntwortZitat
 Camo
(@camo)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 115
Themenstarter  

@dennis "Unaussprechliche Kulte" sagt mir gerade gar nix, muss ich mal schauen. Klingt aber nach Cthulhu-Hintergrund mit anderen Regeln.


AntwortZitat
 Camo
(@camo)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 115
Themenstarter  

Da ich gerade über Neuankündigungen im Bereich Cthulhu stolpere... mir kommt gerade die ultimative Cthulhu-Langzeitkampagne in den Sinn:

 

Beginnen mit "Reign of Terror", dem Setting, das innerhalb der französischen Revolution spielt. Das gibt es schon. Dann weiter mit dem Komplex Napoleon, der sich ja anschloss. DANACH das gerade angekündigte "Regency Cthulhu" (1820 - 1830, bekannt geworden durch Stories wie "Stolz und Vorurteil", ob mit oder ohne Zombies ^^). Danach muss man dann entweder 50 Jahre "totschlagen", bis man zu "Down Darker Trails" (Cthulhu im Wilden Westen) kommt oder 60 Jahre, dann wäre man bei Gaslight angekommen. Danach mit "No Man's Land" in den ersten Weltkrieg, dann mit "Achtung! Cthulhu" in den zweiten Weltkrieg, entweder über einen Import der Familienregelung aus Pendragon ODER (wenn man RICHTIG fies sein möchte) eine ständige Reinkarnation immer desselben Bewußtseins in neuen Körpern, damit der Wahnsinn auch so richtig greift.

Verlockend, oder? 😉 


AntwortZitat
Dennis
(@dennis)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 56
 

Ambitioniertes Projekt. Frage wäre auch, wann der Schnitt und Übergang zur nächsten Periode jeweils vollzogen wird. Wenn wir erst wechseln, wenn alles an Material durch ist, werden es sehr, sehr lange 1920er Jahre 😉

Komm erstmal vorbei und leite mal was in den 1920ern 😛


AntwortZitat
 Camo
(@camo)
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 115
Themenstarter  

@dennis Wenn die Gefahr, dass ich mich angesteckt haben könnte, vorbei ist, werde ich vorbeikommen, jupp. Währenddessen war mir das nur zu unsicher.

Bin mir gerade nicht sicher, ob es zu Ostern klappt, danach sollte das aber funktionieren.

Fertige Charaktere mitbringen dann?


AntwortZitat
Dennis
(@dennis)
Beigetreten: Vor 5 Jahren
Beiträge: 56
 

Kein Stress.Wenns passt, dann schau gerne wieder rein.

Charakter hätte ich bereits für 1920er und Achtung Cthulhu!, für alles andere müsste ich einen erstellen, bzw. du könntest auch welche stellen. Aber ich glaube in der Regel ist es angenehmer den selbst zu bauen.


AntwortZitat
Seite 1 / 2

Login